Business newspaper article

Stellungnahme des Verbands afghanischer Organisationen in Deutschland zu Abschiebungen nach Afghanistan

Lesen Sie hier die vollständige Stellungnahme

Sehr geehrte Damen und Herren,

der schreckliche Anschlag in Mannheim hat tiefe Bestürzung und Trauer in unserer Gesellschaft ausgelöst. Unser Mitgefühl gilt dem Opfer und seinen Angehörigen. Der Verband afghanischer Organisationen in Deutschland (VAFO) verurteilt entschieden jegliche Formen von Extremismus.

Abschiebungen nach Afghanistan stellen rechtliche und moralische Herausforderungen dar. Die Sicherheitslage im Land ist katastrophal, Menschenrechtsverletzungen sind an der Tagesordnung. Deutschland hat sich dazu verpflichtet, keine Menschen in Länder abzuschieben, in denen ihnen Folter oder unmenschliche Behandlung droht.

Wir fordern einen differenzierten Dialog über Abschiebungen, der sowohl Sicherheitsinteressen als auch Menschenrechte berücksichtigt. Straftäter:innen müssen vor deutschen Gerichten zur Rechenschaft gezogen werden.

Bei den Diskussionen der letzten Wochen dürfen auch die Sorgen und Ängste der Afghanistan-Diaspora nicht vergessen werden. Menschen sind vor Unrecht, vor Extremismen und Gräueltaten in Afghanistan geflohen und verurteilen Straftaten stark. Auch ihre Sorgen müssen Gehör finden!

Lesen Sie hier die vollständige Stellungnahme

Mit freundlichen Grüßen

Verband afghanischer Organisationen in Deutschland